Warm gegen kalt

Heute in drei Monaten trete ich schon wieder den Heimflug an… Auch wenn ich mich jetzt schon wieder auf so viele Dinge freue (wie zB eine Waschmaschine mit warmen Wasseranschluss), kann ich es kaum glauben wie schnell die Zeit mal wieder verfliegt. Einmal gezwinkert und schon ist wieder eine Woche rum…

 

Der Sommer hier ist so langsam da. Passend dazu habe ich mir heute auch direkt einen Sonnenbrand eingefangen :-/ Abends bleibt es inzwischen auch warm, was schön ist wenn man abends draußen ist, was aber doof ist, wenn man schlafen möchte ;)  Neulich war ich morgens schon gegen kurz nach  6 hellwach und dann habe ich mich entschieden laufen zu gehen. Ja, ich war laufen und das auch noch um eine solche Uhrzeit :D aber prinzipiell ist das auch die einzige an der ich draußen sporttreiben kann, sonst ist es einfach zu warm.

 

Auch wenn die Leute hier größtenteils wirklich alle super nett und hilfsbereit sind, Service wird hier nicht sehr groß geschrieben... im Supermarkt steht man oft ewig an der Kasse, da kann ich es schon verstehen das so manch einer eine leere, kleine Wasserflasche aufs Band legt, weil er sie während des Einkaufs schon getrunken hat. Komisch finde ich es allerdings wenn man zwei leere Bierdosen aufs Band legt… In kleineren Läden sollte man auch immer selber mitrechnen. Die haben nämlich meist keine elektronischen Kassen und geben alles in ihren Taschenrechner ein und selbst damit passieren noch unzählige Fehler. Neulich saß eine Kassiererin vor mir die ewig gebraucht hat 3+5 zu rechnen und zu überlegen wie viel Geld ich nun wohl wiederbekomme. Grade in solchen Situationen merkt man, wie niedrig hier Teilweise die schulische Grundbildung ist.

 

Grade deshalb ist es umso interessanter was das Wahlergebnis nachher bringt. Heute war Stichwahl und nun hat hoffentlich dieses ganze Fahnengeschwinge, Flyer-Verteilen, Sticker-überall-Hingeklebe,…. ein Ende. Jetzt ist es halb 6, es dauert also noch ein bisschen. Ich bin nicht nur auf das Wahlergebnis sondern auch auf die Reaktionen hier gespannt und wie emotional und/oder aggressiv eventuell damit umgangen wird. Naja, ich werde davon berichten ;)

 

 

Gestern sind auch drei deutsche Kommilitonen von mir nach Salvador gekommen. Die machen ihr Auslandssemester in Vitoria, etwas 1000km weiter südlich und sind nun für ein paar Tage hier in Salvador. Nun zeigen wir ihnen ein bisschen dieses schöne Fleckchen von Brasilien!

Nun gehe ich mal Essen kochen…nachdem wir neulich Abend schon angefangen haben zu schnippeln, dann aber nach 2 Minuten die Flamme für die Pfanne wieder ausgegangen ist, unser Gas leer war, die Küche doch kalt bleiben musste und wir essen gehen mussten, weiß man das Kochen doch gleich noch wieder mehr zu schätzen ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0