Der erste Tag an der Universidade Federal da Bahia

Der Tag fing heute früh an. Viel zu früh nach meinem Empfinden… Um halb 6 bin ich, nach einer unruhigen, unbequemen und nicht erholsamen Nacht, aufgestanden um um 6Uhr den richtigen Bus zur Uni zu finden. Mit dem Bus ist man eigentlich in nicht mal 15Minuten da, aber wir wussten nicht ob wir den richten Bus finden. Außerdem wussten wir auch nicht in welchem Raum unser erster Kurs stattfinden sollte und planten deshalb für alle Eventualitäten etwas mehr Zeit ein. Zu unserer Überraschung kam direkt der richtige Bus, fuhr uns direkt bis zur Uni und vor einem der Gebäude hingen sämtliche Listen mit den Raumangaben aus. Was ein grandioser Start in den Tag! Pünktlich um 7 ging der erste Kurs los. Ein Englischkurs den ich versuchen will mir als letzten Kurs für mein Studium anrechnen zu lassen. Der Prof. war ganz nett, ziemlich langsam aber hey. Die akademische Viertelstunde die es in Deutschland gibt, gibt es hier leider nicht. Wenn es also heißt ein Kurs geht von 7-9 dann geht er von 7-9 (ausgenommen die brasilianische Ungenauigkeit;) ) und nicht von Viertel nach 7 bis Viertel vor 9 wie es in Deutschland meist wäre.  Nicht nur, dass die Veranstaltungen hier somit jedes Mal 30Minuten länger sind, man muss auch zusehen von einem Kurs zum nächsten zu kommen, denn der nächste beginnt quasi in derselben Minute in der der erste aufhört. Weiß der Teufel wer sich sowas ausgedacht hat…

 

Der zweite Kurs (ein englischer Literaturkurs) wirkte deutlich durchstrukturierter als der Erste und von den Themen und der ausgewählten Literatur her recht interessant. Allerdings weiß ich nun was Michael damit meinte, dass die Kurse hier zeitaufwändiger sind als zum Beispiel in Deutschland. Während man einen durchschnittlichen Kurs bei uns vielleicht ca 14x 90Minuten pro Semester hat, kommt man hier auf ca. 31x 120Minuten. Dadurch entsteht natürlich auch mehr Zeit für Referate etc. Jeder muss in diesem Kurs mindestens drei Stücken halten… das Lesen der Primär- und Sekundärliteratur versteht sich natürlich von selbst ;)

Auf dem Weg zum dritten Kurs machte sich langsam der Hunger bemerkbar...Zeit zu Essen hat man zwischen den Veranstaltungen ja nicht so wirklich! Der dritte Kurs wäre ein portugiesischer Sprachkurs gewesen, zu dem aber leider niemand anderes als Theresa und ich aufkreuzte. Joa, was soll man dazu noch sagen… immerhin hatten wir so Zeit etwas zu essen und uns in der Sonne wieder aufzuwärmen nachdem wir im zweiten Kurs fast am Stuhl festgefroren sind. Toilettenkabinen kann man hier auf dem Campus irgendwie nicht abschließen und Toilettenpapier ist auch Mangelware aber hauptsache die Klimaanlage funktioniert einwandfrei!

Der letzte Kurs sollte ein brasilianischer Literaturkurs sein. Thematisch mega interessant (soweit ich es dem schriftlich vorliegendem Kursplan entnehmen konnte), aber sprachlich für mich/uns einfach noch nicht machbar. Nach 20Minuten sind wir dann wieder gegangen.

Kaum wieder zu Hause angekommen, stellte Theresa fest, dass ihr Bett voller Ameisen war. Juhuu… reicht ja nicht das die Dinger sonst schon überall sind. Naja, so konnten wir wenigstens Mal die Waschmaschine ausprobieren…haha…Nach diesem Spektakel hab ich mich erstmal auf die Suche nach neuen Kursen gemacht allerdings nach kurzer Zeit erstmal frustriert aufgegeben und mich ins Bett gelegt um etwas Schlaf nachzuholen.

 

 

 

Eigentlich wollten wir morgen nochmal ins Büro für internationale Studenten um unsere Kurse zu bestätigen bzw. wieder abzuwählen, aber nun werden wir uns wohl erst noch andere anschauen und dann entscheiden.

Inzwischen haben wir Roberto, unseren mexikanischer Mitbewohner, auch schon öfter mal zu Gesicht bekommen. Irgendwie trägt er seine Shirts immer auf links, naja, vielleicht ist das ja grade so Mode in Mexiko. Auf jeden Fall haben wir nun zusammen überlegt dass er uns beim Portugiesisch Lernen und wir ihm beim Englischlernen helfen können. Mal sehen was draus wird.

Nach einem entspannten Filmabend versuche ich nun nochmal es zu schaffen, eine Nacht durchzuschlafen, noch glaube ich dran, dass es funktionieren kann ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0